Diablo 2 CAM

Aus CHC Wiki



Diablo2cam.jpg

Inhaltsverzeichnis

Hersteller

Hersteller ist Duolabs.

Modultyp

Inoffiziell.png


Das MultiCrypt Modul hat keine Lizenzen für die Verschlüsselungen, die es verarbeiten kann.

Verschlüsselungssysteme

Die folgenden Verschlüsselungssysteme können via Emulator umgangen werden:
Irdeto, Seca, Viaccess, Conax

Hardware

  • ARM7TDMI, Taktfrequenz 50 MHz
  • FPGA, Taktfrequenz 100 MHz
  • RAM: intern 16 kByte
  • RAM: extern 1024 kByte
  • ROM: 256 kByte interner Flash-Speicher
  • ROM: 4 mByte externer Flash-Speicher für Daten
  • J-TAG Verbindung
  • 2 Smartcard-Reader (Voll-ISO and SIM-Karte)
  • 2 einmalige Seriennummern intern gespeichert (festgebrannt im ROM)
  • unterstützt 3,3V and 5,0 Volt Smartcards


Diablo2finalz.jpg


Es gibt derzeit zwei Hardware-Bauweisen, eine als normales CAM mit den zwei Kartenlesern und eine WiFi-Version, die etwas länger als ein normales PCMCIA-Modul ist und über ein integriertes WLAN verfügt. Ebenfalls enthalten beide Kartenleser. Über die WLAN-Version kann man direkt via Internet-Verbindung ein Update durchführen. Ebenfalls existiert eine EMU-Version die Card-Sharing ermöglicht.

Software

  • PICO-OS Betriebssystem.
  • internes FAT12 Dateisystem im Daten-Flash-Speicher
  • programmierbar über ein properitäres PCMCIA gesichertes Protokoll


Software-Versionen

Das CAM selber wird mit einer Software ausgeliefert Firmware 1.0.0, welche nur eine Kompatiblität zu Conax aufweist und dem hauseigenen Verschlüsselungssystem DGCrypt.
Eine weitere Firmware für das CAM trägt die Bezeichnung Transformer und macht aus dem Modul ein MultyCrypt CAM. Damit liest das Modul fast alle im Umlauf befindlichen Abo-Karten. Vom Hersteller der Verschlüsselungssysteme wurde jedoch keine Lizenz bezogen (außer von Conax, der aktuelle Lizenzstatus für das Conax CAS-System für das Diablo 2 ist jedoch nicht genau geklärt.
Die dritte Firmware ist die Ipnosys-Software. Es ist eine erweiterte Transformer die einen integrierten Emulator beinhaltet. Dadurch ist es möglich ohne gültige SmartCard Pay-TV Angebote zu nutzen.

Software-Update

Ein Software-Update kann nur via CAS Interface 2 Plus, CAS Interface 3, CAS Interface 3 Plus vorgenommen werden. Dazu muss an einem Computer die CAS Interface-Studio Software installiert sein. Das Modul wird dann in das CAS-Programmiergerät eingeschoben und kann via wenige Mausklicks aktualisiert werden.

Beschreibung / Sonstiges

Das Diablo 2 CAM ist eine Weiterentwicklung des Diablo CAM. Es entspricht dem gleichen Hardware Design wie der Vorgänger. Hauptneuerungen sind der verdoppelte RAM-Speicher (jetzt 1024 kByte) und vier mByte Flash-Speicher. Der DVB-Prozessor wurde durch den Xilinx 1200 getauscht.
Die Revisions-Nummer der Hardware wurde auf Version 3.9 geändert.
Der Hersteller verspricht gegenüber den Vorgänger-Modulen eine verbesserte Kompatiblität zu HD-TV Inhalten und eine mögliche Kompatiblität zu CI+. Eine technische Begründung auf ein leistungsfähiges CAM gibt es jedoch nicht im Unterschied zwischen SDTV und HDTV.
Eine legale Version des CAM's wird vom Hersteller als D-Module 2 DVB CA-Modul versucht zu vermarkten an Pay-TV Anbieter oder CA-Entwickler.


Internet-Seite: Duolabs

--coMMas 06:42, 15. Jan 2010 (CEST)